Race Report - MXGP of the Netherlands, OSS

Geburtstagsrenntag für Seewer


Das Monster Energy Yamaha Factory Team musste heute bei der vierten Runde der FIM-Motocross-Weltmeisterschaft in Oss, die Höhen und Tiefen die der Sport mit sich bringt erfahren.


Nach einem spannenden Eröffnungsrennen, das Glenn Coldenhoff auf Platz zwei und Jeremy Seewer auf Platz 5 absolvierten, verdarb ein massiver Sturz in Rennen 2 die Stimmung. Seewer stürzte in der zweiten Kurve, schaffte es trotz Crash wieder nach vorne zu kämpfen und einen 6.Gesamtrang einzufahren.


ERSTES RENNEN: Bei aussergewöhnlichen heissen und sonnigen Bedingungen fuhr Seewer gleichmässig und konstant auf dem anspruchsvollen Sandkurs in Holland. Der Schweizer fand sich in der ersten Runde auf der fünften Position wieder und blieb während der gesamten Renndauer von 30 Minuten und zwei Runden auf diesem Platz, mit grossem Abstand auf den 6.Platzierten Jorge Prado.



ZWEITES RENNEN: Motocross ist einer der Sportarten bei dem Höhen und Tiefen sehr nahe beieinander liegen. Diese Tatsache, erlebte an diesem Wochenende auch das Monster Energy Yamaha Factory Team. Seewer und Coldenhoff stürzten beide nach dem Start, in der 2.Kurve und landeten in einer Massenkarambolage. Nachdem ein anderer Fahrer einen Fehler machte und in die Linie von Seewer driftete, stürzte Seewer und wurde von Fahrern hinter ihm getroffen. Seewer hatte grosses Glück, dass er unversehrt davonkam! (Die Bilder davon liessen einem den Atem stocken vor Schreck) Die 91 legte eine enorme Performance hin, trotz Sturz und beendete das Rennen auf dem 10.Platz.


PLATZIERUNG: Jeremy wurde gesamt sechster bei dem MXGP of Netherlands und sicherte sich dabei 27 Punkte. In der Gesamtwertung liegt Seewer ebenfalls auf Platz 6. Mit 113 Punkten.


NÄCHSTER EVENT: Die nächste Runde der FIM Motocross Weltmeisterschaft findet am kommenden Wochenende in Loket, Tschechien statt.


AFTER RACE TALK: «Ich bin ziemlich zufrieden mit diesem Wochenende, denn bei den letzten GP`s hatte ich mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. An diesem Wochenende, hatte ich das Gefühl diese überwunden zu haben. Da ich davor nicht in Bestform war, sah ich das Wochenende als perfekten Test. Besonders auf einer Strecke wie dieser, die körperlich sehr anspruchsvoll war. Ich fühle mich recht gut und bin zufrieden mit meiner Leistung. Im ersten Rennen wurde ich locker fünfter und es gelang mir diesen Platz bis zum Schluss zu verteidigen. Das Fahren fiel mir leicht und ich fühlte mich wohl auf dem Bike. Nach meinem Sturz im 2. Lauf, wurde ich von vielen Jungs getroffen die sich hinter mir befanden. Ich bin unglaublich froh, dass mir nichts passiert ist! Es sind noch viele Rennen zu fahren, also freue ich mich jetzt einfach auf Loket»

-------------------------------------------------------------------------------------------------------


Birthday Race for Seewer

The Monster Energy Yamaha Factory MXGP team had to endure the highs and the lows of Grand Prix racing today at the fourth round of the FIM Motocross World Championship in Oss. After a thrilling opening race that saw Glenn Coldenhoff finish second position and Jeremy Seewer run the pace for fifth, a massive second-corner crash spoiled the overall result. Seewer managed to bounce back and salvaged enough points to finish sixth overall.


RACE ONE: In exceptionally hot and sunny conditions, Seewer was smooth and consistent around the rough and bumpy sand circuit. The Swiss star found his place in fifth position on the opening lap and stayed there for the entire race duration of 30 minutes and two laps, with a large gap to 6th placed Jorge Prado.


RACE TWO: Motocross is a sport of peaks and troughs, and unfortunately, the Monster Energy Yamaha Factory MXGP team experienced it all in one day. Seewer and Coldenhoff ended up at the bottom of a multi rider pile-up at turn-two in the final race of the weekend. Seewer was the first to fall after another rider made a mistake and drifted into his line and ended up getting hit by an abundance of riders behind him. Fortunate to come away unscathed, Seewer’s performance back to 10th place was nothing short of heroic.



STANDINGS:

6th MXGP oft he Netherlands, 27-Pionts

Overall: 6th position with 113 Points behind Jorge Prado.


NEXT EVENT:

The next round of the FIM Motocross World Championship will take place next weekend in Loket, Czech Republic.


AFTER RACE TALK: “I am pretty happy with this weekend because the last few GP’s we have struggled with some health issues, and this weekend I felt like I have overcome it, especially on a track like this that was so physically demanding. Coming from not the best shape, here, this was the perfect test and I was happy with how I managed. I felt almost back to normal and like I was back in my groove. I was easily fifth in the first race; riding was smooth and easy and the front guys weren’t getting away. I got hit by many guys after crashing in the second moto, so I am just happy I survived this GP; there are still many to go, so now I am just looking forward to Loket.”





Aktuelle Einträge
FOLLOW ME!
  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon