Race Report - MXGP of Portugal, Agueda


Seewer sichert sich gute Punkte in Portugal


Monster Energy Yamaha Factory Pilot Jeremy Seewer, der noch unter den Nachwirkungen des schweren Sturzes in Argentinien vor zwei Wochen leidet, gab sein Bestes und wurde Sechster.


ERSTES RENNEN: Seewer zeigte einen grandiosen Start zum Auftakt des Rennwochenendes in Portugal. Er kam auf dem 4. Platz aus der Ersten Kurve. Jeremy zeigte eine eindrucksvolle Leistung! Denn er litt immer noch unter den Folgen des schweren Sturzes aus dem Rennen in Argentinien vor knapp zwei Wochen. Die Nr.91 verlor im Verlauf des Rennens noch einen Platz an Gaiser und komplettierte so die Top Fünf im 1.Lauf.



ZWEITES RENNEN: Im zweiten Rennen des Tages, erwischte Seewer wieder einen optimalen Start und befand sich auf der vierten Position. In der 15.Runde touchierte er das Rad von Pauls Jonass und viel auf den 7.Platz zurück und überquerte auf diesem Platz auch die Ziellinie. Seewer war in Anbetracht der Umstände mit den erzielten Punkten zufrieden.


PLATZIERUNG: Das Yamaha Trio steht in der Meisterschaft auf Platz 3-5, Renaux mit 20 Punkte Vorsprung auf Seewer, welcher mit 124 Punkten den 4. Gesamtrang belegt und 35 Punkten Vorsprung auf Coldenhoff hat.


NÄCHSTER EVENT: Nach einem herausfordernden, aber produktiven Tag in Portugal hat das Monster Energy Yamaha Factory MXGP Team seinen Fokus bereits auf die nächste Runde der FIM Motocross Weltmeisterschaft gerichtet, die am 7. und 8. April in Pietramurata, Italien, stattfinden wird.


AFTER RACE TALK: "Ich bin ziemlich glücklich, denn vor diesem Wochenende waren wir nicht einmal sicher, ob ich es nach dem Sturz in Argentinien schaffen würde in Portugal an den Start zu gehen. Mein Körper war noch nicht bereit, und das habe ich am Samstag schon gespürt. Am Ende war es aber gut das wir es probiert haben. Ich habe es irgendwie geschafft, solide Punkte nach Hause zu bringen. An meiner Fahrweise konnte man sehen, dass ich einfach nur sichere Punkte mit nach Hause nehmen wollte. Ich kann mehr als zufrieden damit sein, wie es heute gelaufen ist."



 

Seewer Secures Good Points in Portugal


Monster Energy Yamaha Factory rider Jeremy Seewer, still suffering the after-effects of a serious crash in Argentina two weeks ago, gave it his best shot and finished sixth.


RACE ONE: Seewer showed a terrific start to the opening race weekend in Portugal. He came out of the first corner in 4th place. First corner. Jeremy showed a great performance! Because he was still suffering from the consequences of the heavy crash from the race in Argentina almost two weeks ago. The No.91 lost another place to Gaiser and thus completed the top five in the 1st race.


RACE TWO: In the second race of the day, Seewer again got an optimal start and was in fourth position.

In the 15th lap he touched the wheel of Paul Jonass and fell back to 7th place and crossed the finish line in this position. Seewer was satisfied with the points scored considering the circumstances.



STANDINGS: The Yamaha trio are 3-5 in the championship,

Renaux with 20 points ahead of Seewer, who is 4th overall with 124 points and 35 points ahead of Coldenhoff.



NEXT EVENT: After a challenging but productive day in Portugal, the Monster Energy Yamaha Factory MXGP Team has already turned its focus to the next round of the FIM Motocross World Championship, which will be held in Pietramurata, Italy, on April 7. / 8.


AFTER RACE TALK: "I'm pretty happy because before this weekend we weren't even sure if I would be able to compete in Portugal after the crash in Argentina. My body wasn't ready and I felt that on Saturday. In the end it was good. I somehow managed to bring home solid points. You could see from the way I was driving that I just wanted to bring home safe points. I can be more than happy with how it went today."


Aktuelle Einträge
FOLLOW ME!
  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon