Race Report - MXGP of Italy, Trentino, Round III


Seewer sichert sich in Garda den ersten MXGP-Sieg 2021


Monster Energy Yamaha Factory Pilot Jeremy Seewer kehrte beim 16. Lauf der FIM Motocross-Weltmeisterschaft in Pietramurata, ganz oben auf das Podium zurück. Der Schweizer dominierte das erste Rennen und wurde im 2. Lauf, Zweiter, was ihm den ersten Grand-Prix-Sieg im Jahr 2021 einbrachte! Das ist der zweite Sieg seiner Karriere in der Königsklasse.



Seewer erwischte einen sensationellen Start in den Tag und verpasste die Pole Position nur um 0,128 Sekunden. Der Schweizer fuhr eine blitzschnelle Runde in 1:40,298 und qualifizierte sich damit als Zweiter hinter Jeffrey Herlings.



ERSTES RENNEN: Im ersten Rennen des Tages legte Seewer einen unglaublichen Holeshot hin. Die "91" baute sofort einen komfortablen Vorsprung aus. Zur Halbzeit des Rennens stürzte Seewer mit einem Highsider. Dabei verlor er 5 Sekunden auf den 2.Platzierten Jorge Prado. Es gelang ihm sich neu zu formieren und die Führung zu behalten. Dies bedeutete für Jeremy nach überqueren der Ziellinie, seinen ersten Lauf Sieg 2021 - und den elften seiner Karriere.



ZWEITES RENNEN: In Rennen zwei erwischte der Schweizer wieder einen super Start und wurde nach einer hektischen ersten Runde auf die fünfte Position zurückgeworfen. In Runde 2 konnte sich Seewer sammeln und begann die Jagt nach vorne. Nachdem Jeremy seinen Motor mitten im Rennen abgewürgt hatte, zündete das Yamaha-Ass die Maschine rechtzeitig wieder und schaffte eine weitere erstaunliche Aufholjagd, um mit 5 Sekunden Rückstand auf Titelverteidiger Tim Gajser den zweiten Platz einzufahren.


PLATZIERUNG:

Vor der vorletzten Runde der FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2021 gelang es Seewer einen Platz gut zu machen und ist jetzt Fünfter in der Gesamtwertung.



NÄCHSTER EVENT:

Das Monster Energy Yamaha Factory MXGP Team fährt nun 128 Kilometer nach Mantova, wo es am Sonntag, den 7. und Mittwoch, den 10. November die letzten beiden Rennen der FIM Motocross Weltmeisterschaft zu bestreiten gilt.


AFTER RACE TALK:

"Ich habe letztes Jahr in der MXGP einen Tagessieg geholt, aber es hat sich nicht so angefühlt wie heute, weil ich dazumal den Sieg "geschenkt" bekommen hatte. Diesen habe ich mir selbst erkämpft! Ich habe gewonnen, ich bin vorne mitgefahren und ich habe es verdient. Keiner hat mich geschlagen. Es ist ein unglaubliches Gefühl, nach all dem, was ich in diesem Jahr durchgemacht habe. Ich hatte das ganze Jahr über mit meiner Gesundheit und meiner Psyche zu kämpfen. Seit ein paar Wochen geht es mir besser, und ich bin wirklich stolz, dass ich jetzt hier stehe! Ich fühle mich wirklich gut und habe mich auf dieser Strecke immer wohl gefühlt, so auch bei den letzten beiden Rennen hier. Ich hatte davor einfach Pech, dass ich zweimal knapp das Podium verpasst hatte. Jedoch hat sich die harte Arbeit nun ausgezahlt und ermöglicht, dass ich ganz oben auf dem Podium stehen kann!"




Seewer Secures First MXGP Win of 2021 in Garda


Monster Energy Yamaha Factory MXGP’s Jeremy Seewer made a blistering return to the hard-packed, tight and compact Ciclamino circuit for the 16th round of the FIM Motocross World Championship in Pietramurata, Italy. The Swiss star dominated the opening race and finished second in race two for his first Grand Prix victory of 2021 – and second of his career inside the premier class.


Seewer got his day off to a sensational start, narrowly missing pole by 0.128 of a second. The Swiss rider put in a blistering 1’40.298 lap to qualify in second position behind the championship leader Jeffrey Herlings.



RACE ONE:

In the first race of the day, Seewer laid down an incredible holeshot. The "91" immediately built up a comfortable lead. Halfway through the race, Seewer crashed, after a massive highsider. In the process, he lost 5 seconds to 2nd place Jorge Prado. He managed to regroup and keep the lead. This meant for Jeremy after crossing the finish line, his first race win in 2021 - and the eleventh of his career.


RACE TWO: In race two, the Swiss again got off to a sensational start and was relegated to fifth position after a hectic first lap.

On lap one, the Swiss star was back in form and began the chase for the front.


After stalling his engine mid-race, the Yamaha ace reignited the machine in time and pulled off another amazing recovery to finish second, 5 seconds behind defending champion Tim Gajser.




STANDINGS: Before the penultimate round of the 2021 FIM Motocross World Championship, Seewer managed to make up one place and is now fifth overall.


NEXT EVENT: The Monster Energy Yamaha Factory MXGP team now heads 128 kilometers south of Pietramurata, where it will compete in the final two rounds of the FIM Motocross World Championship in Mantova, Italy, on Sunday, Nov. 7 and Wednesday, Nov. 10.





AFTER RACE TALK: "I took a stage win last year in MXGP, but it didn't feel like today because I had been "given" the win then, while I took it myself. I won, I rode in front and I deserved it. Nobody beat me. It's an incredible feeling after all I've been through this year. I've been struggling with my health and my psyche all year. I've been better for a few weeks now, and I'm really proud to be standing here! I feel really good, and have always felt comfortable on this track, including the last two races here. I was just unlucky before that, just missing the podium twice. However, the hard work has paid off and allowed me to be on top of the podium."





Aktuelle Einträge
FOLLOW ME!