Race Report MXGP Arco 3


Deutsch: Seewer sichert sich die Silber-Medaille Jeremy Seewer beendete den Grand Prix von Trentino als Vierter und verdrängte seinen Rivalen Antonio Cairoli, um die diesjährige Silbermedaille. Er sicherte sich den 2.Patz in der MXGP-Weltmeisterschaft.

Seewer war bereits im letzten Qualifying-Training 2020 schnell und erzielte eine super Runde mit 1:41.206 und sicherte sich so den 2.Platz für die Startaufstellung.

ERSTES RENNEN: Als die Gatter im 1.Lauf gefallen sind, schoss Seewer unter die Top 4. Er wurde in der ersten Runde von Febvre überholt und auf den 5.Platz zurückgeschoben. Als Monticelli stürzte befand sich Seewer wieder auf dem 4.Platz direkt hinter Tonus.

Seewer gewann schliesslich einen 20-minütigen Katz- und Mauskampf mit seinem Teamkollegen Tonus. Die „91“ scrubbt an der Nummer „4“ vorbei als noch 10 Minuten zu fahren waren.

ZWEITES RENNEN: Bei einem unglaublichen Start in das letzte Rennen der Saison 2020, schreitet Seewer an die 1.Position und überquerte als erster die Holeshot-Linie.

Er war sehr stark, konnte jedoch bei diesem Rennen mit der Geschwindigkeit von Gajser und Febvre nicht mithalten. Als es noch 10 Minuten + 2 Runden zu fahren galt, überholte ihn sein Teamkollege Paulin und Seewer beendete das Rennen auf dem 4.Platz. Mit Blick auf die Meisterschaft war sich Seewer bewusst, dass er seinen engsten Rivalen in der Gesamtmeisterschaft besiegt hatte und gab sich mit dem 4.Platz zufrieden.

Standings: Seewer konnte sich in der letzten MXGP-Weltmeisterschaftswertung den 2. Gesamtrang sichern. (Herzlichen Glückwunsch!)

Nächstes Event: Wir sehen uns im neuen Jahr 2021 für weitere spannende Meisterschaftsrennen, hoffentlich ohne Corona.

After Race Talk with Jeremy: « Es war ein wirklich seltsames Jahr für uns, mit einer grossen Pause mitten in der Saison. Ich habe in dieser Zeit meine «Hausaufgaben» gemacht und es geschafft nach dieser Pause, einige gute Rennen auszutragen. Ich hatte einige unglaublich tolle Rennen in Lettland, gewann meinen ersten Laufsieg in Faenza und feierte meinen ersten Tagessieg in Mantova.

Ich habe definitiv das Gefühl, mich verbessert und einen Schritt nach vorne gemacht zu haben. Ich bin mit dem 2.Platz in der Meisterschaft zufrieden. Mein Ziel war es natürlich zu gewinnen, dies wollte ich auch! Jetzt freue ich mich darauf, wieder an die Arbeit zu gehen, um in der nächsten Saison weiter um den Titel zu kämpfen.»


English: Seewer Secres Silver Medal Jeremy Seewer finished the Grand Prix of Garda-Trentino fourth overall and edged-out his closest rival to clinch this years’ Silver Medal as the MXGP World Championship runner-up.

Seewer were fast in the final Qualifying Practice of 2020, he posted a 1:41.206 for second position

RACE ONE: When the gates dropped for Race 1, Seewer rocketed out of the gate and made up the top-four on the exit of turn-one. He was overtaken by Febvre on the first lap and pushed back to 5th place. When Montecelli has fallen, Seewer was back in 4th position, just behind Tonus.

Seewer eventually won a 20-minute long cat and mouse battle with his teammate, Tonus. The ‘91’ scrubbed past the number ‘4’ with 10 minutes left on the clock. Running the same pace wheel-to-wheel, Seewer crossed the line in third.

RACE TWO: An incredible start to the final race of the 2020 season saw Seewer briefly lead the way. He was strong but he could not match the speed of Gajser and Febvre today. When there was still 10 minutes + 2 laps to go, hhis teammate Paulin overtook him and Seewer finished the race in 3rd place.

With the Championship in mind, Seewer was aware that he had defeated his closest rival and was happy to settle for fourth.

Standings: Seewer managed to secure second overall in the final MXGP World Championship Classification.

Next Event: See you in the new year 2021 for more exciting MXGP-Championship races, hopefully without corona.

After Race Talk with Jeremy: “It was a really strange year for us with a big break in the middle of the season. I did my homework in that time and managed to put some good races together when we came back. I had some awesome races in Latvia and won my first moto in Faenza and stuff like this. I definitely feel like I made a step forward and improved. I could battle with the top guys. I am happy with second in the championship. Of course, my goal was to win, and that’s what I wanted, but now I’m looking forward to getting back to work to fight for it next season.”

Aktuelle Einträge
FOLLOW ME!
  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon

JEREMY SEEWER

PROFESSIONAL MOTOCROSS RIDER
WWW.JEREMYSEEWER.COM
INFO(AT)JEREMYSEEWER.CH
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon