Race Report MXGP Arco 2


Deutsch: Super Ergebnis für Seewer im vorletzten MXGP-Grand Prix 2020 in Trentino

Jeremy Seewer Monster Energy Factory Pilot feierte seinen dritten Rennsieg in der Saison 2020. Infolge der grandiosen zwei Rennen gelang es dem Schweizer in der MXGP-Meisterschaftswertung seinen Abstand auf den 2.Platzierten, Antonio Cairoli auf nur noch 4 Punkte Differenz zu reduzieren.

Seewer war bereits im Zeittraining sensationell gefahren und konnte sich somit seine erste Pole Position sichern, seit er vor 3 Jahren den Sprung in die Königsklasse geschafft hatte. Die «91» fuhr die schnellste Rundenzeit ein, mit 1:38.887.

ERSTES RENNEN: Nachdem Seewer das Tempo im Zeittraining festgelegt hatte, setzte er dies auch gleich im 1.Lauf fort. Er schoss aus dem Gatter und sicherte sich den Holeshot. Es gelang ihm, sich weiter an der Spitze zu beweisen, obwohl er hartnäckig von der Nr. 222 verfolgt wurde. Seewer konnte ein wenig durchatmen als Cairoli stürzte und er wieder mehr Zeit rausfahren konnte. Als die Uhr noch 5 Minuten + 2 Runden anzeigte, näherte sich Gajser dem Schweizer und sie kämpften um den 1.Platz. Seewer gab alles, dies zahlte sich aus als er an der Spitze die Zielflagge überquerte.

ZWEITES RENNEN: Im letzten Rennen des Tages startete Seewer erneut phänomenal. Der Schweizer wurde von Romain Febvre auf den dritten Platz geschoben. Seewer blieb jedoch gelassen, da er wusste, dass die 20 Punkte die er für den 3.Platz erhalten wird, ausreichen würden um in der Tageswertung 2ter zu werden.


Standings: Seewer bleibt Dritter in der MXGP-Weltmeisterschaft. Jedoch mit nur noch 4 Punkte Rückstand auf den 2.Platzierten Antonio Cairoli. Die Chancen stehen sehr gut, um doch noch Vizeweltmeister zu werden (Wir glauben an dich Jeremy!)

Nächstes Event: Die 18. Und letzte Runde findet am Sonntag, den 8. November hier in Pietramurata in Italien statt.

After Race Talk with Jeremy: « Ich konnte mir meine erste Pole Position sichern, dies fühlte sich grossartig an. Ich war dieses Jahr oftmals Zweiter im Qualifying aber noch nie erster in der Königsklasse. Für den Start spielt dies keine grosse Rolle, da die Karten wieder neu gemischt werden. Es fühlt sich einfach grossartig an, auf Pole zu sein. Danach hatte ich ein tolles erstes Rennen. Hut ab für Tim Gajser und Glückwunsch an ihn zum Gewinn der Weltmeisterschaft, er hat es grossartig gemacht diese Saison. Ich hatte super Ergebnisse und sicherte mir einige wichtige Punkte für die Meisterschaft.»


English: Great result for Seewer at Penultimate Grand Prix of 2020 Season Monster Energy Yamaha Factory MXGP’s Jeremy Seewer celebrated his third race win of the 2020 season on his way to second overall at the Grand Prix of Pietramurata. As a result, the Swiss rider has moved within 4-points of second position in the MXGP Championship Standings.

Sensational from the first session out on track, Seewer was able to secure his first ever Pole Position since making the jump to the premier class three years ago. The ‘91’ posted the fastest lap time, a 1:38.887.

RACE ONE: After setting the pace in Timed Practice, Seewer carried his momentum into Race 1 where he pulled an incredible holeshot. He was still able to prove himself at the top, even though he was persistently pursued by the No. 222. Seewer could take a deep breath when Cairoli fell and he was able to get more time out again. When the clock showed 5 minutes + 2 laps, Gajser approached the Swissrider and they fought for 1st place. Seewer gave everything, it paid off when he crossed the black and white crossed flag at the top.

RACE TWO: In the final race of the day, Seewer got off to another phenomenal start. The Swiss rider was shuffled back to third by Romain Febvre but remained at ease knowing that the 20-points claimed for third would be enough to take his seventh piece of podium silverware.

Standings: Seewer remains third in the MXGP World Championship Standings. Just 4 points behind the 2nd placed Antonio Cairoli. There is a good chance to become the vice world champion (We belive in you, Jeremy !)

Next Event: The 18th and final round will take place here in Pietramurata, Italy, on Sunday 8th November. Tonus remains 17th.

After Race Talk with Jeremy: “I got my first Pole Position and that felt great. I’ve been second many times in qualifying this year. It doesn’t really matter for the start; it just feels good to be on Pole. After that, I had an amazing first race. Although, hats off to Tim Gajser and congratulations to him on winning the World Championship, he did great this year. I had some solid results today and got some important points for the championship.”


Aktuelle Einträge
FOLLOW ME!
  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon