Race Report Belgien


Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke fand dieses Wochenende die bereits fünfzehnte Runde der Motocross Weltmeisterschaft in Lommel/ Belgien statt. Die sandige Heimstrecke für das Wilvo Yamaha MXGP Werksteam ist eine der konditionell und technisch anspruchsvollsten Strecke im GP Kalender und trotz allem konnte Jeremy Seewer sein bislang bestes Gesamtergebnis einfahren. Die am Samstag Nachmittag anstehende Qualifikation beendete Jeremy auf einem soliden 11. Rang von insgesamt 38 Piloten und konnte im Anschluss das Fahrwerk noch besser auf die harten Rennbedingungen anpassen. Im darauffolgenden Qualirace verbesserte sich JS91 bereits auf einen 9. Gesamtrang und sicherte sich eine gute Ausgangsposition für die am Rennsonntag anstehenden Wertungsläufe. Start 1 des ersten Laufes lief überragend gut und Jeremy platzierte sich direkt auf Platz 6 des Feldes. Über die gesamte Renndistanz ließ sich Jeremy auf Fights mit starken Konkurrenten ein und konnte 6 Runden vor Schluss die 5. Position sichern. Mit dieser starken Leistung unter extremen Wetterbedingungen konnte die #91 Selbstbewusstsein für den zweiten Lauf sammeln, welcher dann auch ähnlich von Statten ging. Ein erneut guter Start ließ Jeremy als 7. ins Rennen starten und bot eine gute Grundlage für anstehende Fights mit dem ehemaligen Weltmeister Tim Gajser. Ihm gelang es, den Hondapiloten zu passieren und bis zur Zielflagge einen kleinen Abstand herauszufahren. Mit Platz 6 im zweiten Wertungslauf bedeutete dies auch den gesamt 6. Rang im Gesamtklassement für den Schweizer Rookie. In zwei Wochen dann wird Jeremy erneut bei der Motocross Weltmeisterschaft um Meisterschaftspunkte kämpfen- nämlich beim MXGP of Switzerland. Wir sind gespannt und freuen uns ganz besonders auf dieses einzigartige Event!

Jeremy: Am Samstag habe ich mich noch nicht 100% wohl gefühlt auf meiner YZ450F, konnte allerdings im Laufe des Samstags einige Optimierungen an meinem Bike vornehmen, was sich offensichtlich ausgezahlt hat. In beiden Rennläufen am Sonntag konnte ich dann den Speed der Toppiloten mitfahren und mit den gesamt 6. Rang erzielte ich mein bisher bestes Overall Ergebnis. Es ärgert mich zwar ein wenig, dass ich gesamt nicht 5. wurde, aber das motiviert mich nun sehr für mein Heim Grand Prix in Frauenfeld in 2 Wochen. Ich freue mich schon sehr, alle Fans dort zu sehen und ich werde mein Bestes geben.

Aktuelle Einträge
FOLLOW ME!
  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon

JEREMY SEEWER

PROFESSIONAL MOTOCROSS RIDER
WWW.JEREMYSEEWER.COM
INFO(AT)JEREMYSEEWER.CH
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon