Seewer verpasst Podium am US MXGP


Der GP of America ist für alle Fahrer ein spezieller GP. Eine Gelegenheit, sich mit den Amerikanern zu messen und gegen die Schnellsten der Welt zu fighten. Seewer qualifizierte sich auf den elften Startplatz für Sonntag. Am Sonntag, bei heissen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit in Florida, wurden die Fahrer noch einmal richtig auf die Probe gestellt. Im ersten Lauf dann, gleich nachdem der Balken fiel, schossen Seewer, Jonass und Prado aus dem Gate und kamen aneinander. Jonass stürzte und musste als Letzter das Rennen aufnehmen. Doch Seewer kam ebenfalls schlecht weg und setzte sich auf P12 ins Rennen, zwischendurch fiel er sogar auf den 15. Rang zurück. Seewer versuchte Ränge gut zu machen und fuhr am Schluss auf den 9. Rang.

Auch der Start zum 2. Lauf war nicht gut, wieder musste sich Seewer nach vorne arbeiten. Der Amerikaner Hampshire, der bereits den ersten Lauf gewann, hatte einen grossen Vorsprung auf Covington als Seewer Jonass überholte und sich an seinen Teamkollege Hunter Lawrence hängte und versuchte an diesem vorbei zu kommen. Zum Schluss fuhren die drei mit einem Abstand von 2.5 Sek. vom ersten bis zum dritten Rang. Seewer fuhr im zweiten Lauf ein starkes Rennen mit hohem Speed und kämpferischer Einstellung. Jeder Punkt ist wichtig, Seewer verkürzt den Abstand um weitere 5 Punkte auf Jonass.

Aktuelle Einträge
FOLLOW ME!
  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon

JEREMY SEEWER

PROFESSIONAL MOTOCROSS RIDER
WWW.JEREMYSEEWER.COM
INFO(AT)JEREMYSEEWER.CH
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon