Seewer gewinnt den GP der Lombardei


Suzuki World MX2 Pilot Jeremy Seewer startet etwas verhalten ins Weekend. Nach einem guten Start im Qualifying Race und dann gleich am Anfang das Pech, dass ein Fahrer vor ihm stürzte und er dabei stecken blieb, musste Seewer von Platz 23 nach vorne fahren. Seewer hatte einen guten Speed und kam mit der höchst anspruchsvollen Sand-Piste ganz gut zurecht und fuhr den 6. Platz für Sonntag heraus. Am Sonntag im ersten Lauf startet Seewer wieder gut, setzt sich in den Top 5 Rängen und zieht schon bald an seinen Fahrern vorbei. Seewer kontrolliert das Rennen souverän und fährt mit 12 Sekunden Vorsprung als erster über die Ziellinie. Auch im zweiten Lauf zeigte Seewer eine starke Leistung. Zwei Fehler kosteten ihm jedoch zu viel Energie, um noch an seinem Konkurrenten Pauls Jonass ranzukommen. Seewer gewinnt mit einem ersten Rang und zweiten Rang seinen dritten GP in dieser Saison und holt sieben wertvolle Punkte auf Pauls Jonass auf. Jeremy Seewer: „Im ersten Lauf lief es ganz gut, ich konnte gleich ein paar Fahrer überholen, schon früh in Führung gehen und so einen guten Abstand aufbauen und das Rennen gewinnen. Im zweiten Lauf kosteten mich die zwei Fehler zu viel Kraft. Ich war etwas besorgt, dass ich kurz vor Ende des Rennens zu wenig Kraft hätte, um den zweiten Rang sicher nach Hause zu fahren um den GP zu gewinnen.“

Aktuelle Einträge
FOLLOW ME!
  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon