Hawkstone Trainingsrennen für die WM Piloten


Dieses Wochenende starteten die meisten MXGP Fahrer ihre ersten Testrennen, diese Renen finden in der Regel in Italien, die Internazionali D’Italia oder dann Reisen die Fahrer auf die Insel, nach England, genauer gesagt auf dem Hawkstone International Race Track. Viele MX2 WM Piloten wie: Pauls Jonas, Jeremy Seewer, Thomas Kjer-Olsen, Thomas Covington, Ben Watson u.a. waren am Start und zeigten wo sie nach den Wintertraining in etwa standen.

JS91:„Der Track war etwas tief und rutschig, da es in den vergangenen Tagen immer wieder geregnet hatte. Am Renntag war es dann aber trocken und kühl“.

Bedingt durch ein mässiges Qualifikationsresultat, konnte Seewer seinen Startplatz am Gate nicht präparieren und musste vom Beton Untergrund starten. Beide Starts waren dadurch nicht optimal und mit den nassen Bodenbedingungen auf der Strecke, gab es während dem Rennen praktisch nur eine Linie.

JS91: „Mit einem 5. und 4. Platz, bin ich heute sicherlich nicht auf meinem Topniveau gefahren, doch in Trainingsrennen liegt der Fokus nicht hauptsächlich nur im siegen. Wir machen Tests unter Rennbedingungen, die zur Vorbereitung gehören und wichtig sind. Heute haben wir als Team ganz gute Arbeit geleistet, alle Suzuki Fahrer sind in die Top 10 Ränge gefahren. Ich habe mich heute wohl gefühlt und das Bike ist auch ziemlich bereit. Wir konnten Heute gute Erfahrungen sammeln, die wir in den nächsten Tagen analysieren und optimieren werden, es sind noch zwei Wochen Zeit bis Qatar, diese wollen wir nutzen.

Suzuki Rennbericht: Hier klicken

Aktuelle Einträge
FOLLOW ME!
  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon

JEREMY SEEWER

PROFESSIONAL MOTOCROSS RIDER
WWW.JEREMYSEEWER.COM
INFO(AT)JEREMYSEEWER.CH
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon